Kinder-Typologie

fam_sep
Kinder-Typologie

Jungfrau

Die kosmische Kinderstube
Ihr kleiner Liebling hat den Toaster zerlegt und die Uhr auseinandergeschraubt? Bei einer Jungfrau ist das keine Zerstörungswut, sondern der hellwache kritische Geist, der sich schon früh bemerkbar macht. Merkur, der für analytisches Denken zuständig ist, prägt das Zeichen der Jungfrauen. Sie sind vernünftig, zuverlässig und praktisch. Die kleine Jungfrau ist ein pflegeleichtes Kind, sie ist lieb, ruhig und wird schon recht schnell die Eltern in der Nacht durchschlafen lassen. Die gesundheitsbewusste Mini-Jungfrau protestiert nur, wenn sie sich körperlich nicht wohlfühlt oder das Essen nicht mundet. Kaum den Windeln entwachsen, bildet sie sich eine eigene Meinung und die Erwachsenen müssen sich manchmal ganz schön altkluge Fragen gefallen lassen, wenn sie ihrer Vorbildfunktion nicht perfekt nachkommen. Gefühlsäußerungen sind eher rar gesät, wenn doch, dann aber mit absoluter Aufrichtigkeit.

Was dem Nachwuchs guttut
Das Kinderzimmer der kleinen Jungfrau erkennt man sofort an der erstaunlichen Ordnung, die hier herrscht, Aufräumaktionen müssen nicht oft angemahnt werden. Mit ihrem Hang zu logischem Denken können sich kleine Jungfrauen stundenlang mit Denkspielen und Rätseln unterhalten. Bauklötzchen und kniffelige Puzzles sowie technisches Spielzeug üben eine starke Faszination auf sie aus. Aktivitäten die Fantasie und Kreativität erfordern, behagen dem Jungfrauen-Kind dagegen nicht so sehr. Stattdessen sollte man früh genug Nachschlagewerke und Lexika im Haus haben, um den ungeheuren Wissensdurst des Sprösslings zu stillen. Selbstredend tut sich die Mini-Jungfrau mit ihrem wachen Verstand leicht beim Lernen und Hausaufgaben werden akkurat erledigt. Ab und zu muss man Jungfrau-Junior sogar von ihren Büchern weglocken und dafür sorgen, dass sie mehr mit Gleichaltrigen herumtollt, sonst wird ihre angeborene Schüchternheit noch stärker.

einfühlsamen Experten für Astrologie